Gefühle & Bedürfnisse

Wir alle haben Gefühle. Jeden Tag, in jeder Situation empfinden wir etwas. 

Doch allzu oft haben wir es nicht gelernt mit unseren Gefühlen richtig umzugehen, diese gar zu benennen oder zu spüren.

Das kann dazu führen, dass wir uns unseren Gefühlen ausgeliefert fühlen und unterdrückte Gefühle immer wieder zu Problemen führen. 

Obwohl wir Gefühle von Anbeginn des Lebens haben, müssen wir den richtigen Umgang mit ihnen erst erlernen. Hier sind wir auf unsere Eltern und nahen Bezugspersonen angewiesen. Denn wir lernen von unseren Eltern. Wir schauen uns ab, wie unsere Eltern mit ihren Gefühlen umgehen und sind darauf angewiesen, wie unsere Eltern auf unsere kindlichen Gefühle eingehen.

Doch allzu oft haben wir Sätze gehört wie:

„Stell dich nicht so an.“

„Du brauchst keine Angst zu haben.“

„Sei nicht traurig.“

„Du bist doch schon ein großer Junge.“

„Mach kein Theater.“

„Es ist doch alles in Ordnung.“ 

Diese und andere Sätze geben uns das Gefühl, dass unsere Gefühle nicht richtig sind und wir sie schnell loswerden sollten. Weil wir sie nicht spüren wollen, entwickeln wir Strategien. Wir vermeiden sie, betäuben sie oder versuchen sie gar nicht erst zu empfinden, in dem wir Situationen meiden oder durch unser Verhalten Gefühle kompensieren, wodurch sie erst gar nicht entstehen. Strategien zur Vermeidung unangenehmer Gefühle können z.B. sein: Perfektionismus, Harmoniestreben, Abwehr oder Vermeidung von Konflikten, uvm.

Das alles hilft nur kurzfristig. Denn Gefühle verschwinden nicht. Und je länger wir ihnen ausweichen, desto mehr häufen sie sich an. Nichtigkeiten können uns plötzlich überwältigen und Verdrängtes hervorrufen.

Wieso sind Gefühle wichtig?

Gefühle haben einen Zweck und sind richtungsweisend. Sie sind Ausdruck unserer Bedürfnisse. Wut zeigt uns unsere Grenzen, Trauer hilft uns, schreckliche und traurige Ereignisse zu verarbeiten, Angst schützt uns vor Risiken, Scham schützt unseren Selbstwert. 

Durch eine angewiesene Meditation nähern wir uns spielerisch unseren Gefühlen. Körperübungen und Imaginationsübungen helfen dir dabei, deine Gefühle besser wahrzunehmen und Klarheit über sie zu gewinnen.

Lass dich auf etwas Neues ein und sei überrascht von dir selbst.

Termine:  

01.08.2021           
08.08.2021           
19.09.2021           
26.09.2021 


Kurszeiten: 16.00 – 19.00 Uhr
Kursort: Wattlück 5, Ekenis – Boren 

Kursgebühr: je 35 € 

Mit Voranmeldung unter: stark.viktoria@gmail.com oder über Kontaktformular.

Wir freuen uns auf Dich!

Rieke und Viktoria